Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele zusammen

Das war, einfach und verkürzt dargestellt, im 19 Jahrhundert der Leitgedanke von Hermann Schulze-Delitzsch (Begründer des Genossenschaftswesen in Deutschland) und dieser Gedanke hat auch heute nichts an Aktualität eingebüßt.

Hermann Schulze-Delitzsch 2. von links, sitzend

Wir zählen heute ca 7.600 genossenschaftliche Unternehmen in Deutschland. Unternehmen, die in Deutschland aufgrund ihrer Gesellschaftsform in der Bevölkerung ein hohes Ansehen genießt.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (15 votes cast)

CHINA – Auch für Existenzgründer ein Geheimtipp

Existenzgründer und Onlinemarketer werden auch in Zukunft nicht am Reich der Mitte vorbei kommen. China ist und bleibt ein boomender Markt

(HAMBURG/CHENGDU) Vor einiger Zeit berichteten mir 2 Studenten, sie wollen Deutschland den Rücken kehren um in China ihr Glück zu versuchen. Ihr Ziel sei es, von China aus ein Internetgeschäft aufzubauen und flippige moderne Kleidung, also Shirts, Blusen, Jeans etc. zu vertreiben. Der Absatzmarkt sei allerdings der deutschsprachig geprägte, europäische Raum. Wohlgemerkt als Onlinebusiness. Als Startkapital hätte man schon einen mittleren Betrag zurück gelegt und ohnehin, in China leben ist immer noch aufgrund des Wechselkurses angenehm günstig.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (15 votes cast)

Selbstständig machen während einer privaten Insolvenz

Wer bisher eigenverantwortlich tätig war und mit seiner Selbstständigkeit in die Insolvenz geriet, musste auch häufig für seine nunmehr privaten Verbindlichkeiten eine Regelinsolvenz beantragen. Der Wunsch in naher Zukunft erneut wieder auf eigene Rechnung und eigene Verantwortung tätig zu werden ist groß. Wer die Möglichkeiten der Insolvenzordnung kennt hat auch gute Möglichkeiten sich trotz privater Insolvenz selbstständig zu machen

  Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 4.7/5 (123 votes cast)

Internetmarketing – tue nur was du kannst!

Finde nicht heraus, was du nicht kannst um es dann zu verbessern – finde heraus was du kannst und optimiere es.

Er hieß Peter, war wie ich wohl knapp 25 Jahre alt und arbeitete als Dreher in Kiel bei der MaK. Ein Super Typ! Immer einen lustigen Spruch auf den Lippen, nie streitsüchtig, nie eingebildet oder überheblich, in seiner Freizeit Handballspieler, abends am Lagerfeuer (Steilküste, Dänischer Wohld wer’s kennt) brachte er seine Gitarre mit und jeder war gerne mit ihm befreundet. Versteht sich von selber, dass in seinem „Schlepptau“ immer eine „Perle“ hing, die ihn anhimmelte. Peter war im Stadtteil, innerhalb unserer Altersgruppe, bekannt wie ein bunter Hund.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (20 votes cast)

Online Marketing

Viele meiner geneigten Leser wissen ja, dass ich mich brennend für Internet- und Online Marketing interessiere. Bei meinen täglichen Recherchen bin ich auf den Online Marketing Masterplan von Ulrich Eckardt gestoßen.

Ulrich Eckardt ist mir nicht neu, ich habe bereits viel von ihm gelesen und gelernt, der jetzt erscheinende Online Marketing Masterplan ist sein Kompendium, ich möchte fast sagen Vermächtnis!

Jeder wichtige Bestandteil des Online Marketings wird von ihm beleuchtet, erklärt und in Schritt für Schritt Anleitungen nimmt er einen an die Hand, bis alle wichtigen Aspekte zu ihrem Onlineerfolg umgesetzt sind.

Bevor der Online Marketing Masterplan mit einer kostenlosen Videoserie beginnt, schöpft Ulrich Eckardt nochmal so richtig aus den Vollen: Ein Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von über 150.000 Euro.

Alle Gewinne kommen aus, oder drehen sich um die Online Marketing Branche. Ich habe mich schon eingetragen 😉

Gewinnspiel des Online Marketing Masterplans

Hier geht es zum Online Marketing Masterplan Gewinnspiel

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

Gewerbetreibender oder Freiberufler?

Bereits überdurchschnittlich oft erhaltene Provisionen können einen „Freiberufler“ gewerbesteuerpflichtig machen

Bereits bei der Gewerbeanmeldung sollte geklärt werden, ob es sich bei der neuen Tätigkeiten um die eines Gewerbetreibenden oder doch um eine freiberufliche Tätigkeit handelt.

Ähnlich einer Aufzählung ähnelt die in einem Katalog zusammengefassten nicht gewerblichen Berufe im Einkommenssteuergesetz, wodurch die Bezeichnung „Katalogberufe“ entstand. Das Steuerrecht definiert in § 18 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 Einkommensteuergesetz die freiberufliche Tätigkeit als: „selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit“. Diese Katalogberufe beziehen einerseits Einkünfte aus einer selbstständigen Tätigkeit, unterliegen aber andererseits nicht der Gewerbeordnung und damit nicht der Gewerbesteuer.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (15 votes cast)