Internetsurfen am Arbeitsplatz bis der Boss kommt

Immer häufiger werden die Zeiten zwischen zwei dienstlichen Aufgaben genutzt um seinen privaten Facebookaccount zu pflegen. Private Internetnutzung kann allerdings den Job kosten, worüber sich viele Beschäftigte nur unzureichend bewusst sind.

Privates Surfen am ArbeitsplatzVor einiger Zeit wurde ich gebeten in einem Betrieb mit gut 50 Beschäftigten die Verbindlichkeiten zu regeln und mit den Gläubigern (inkl. dem Finanzamt) Zahlungs-vereinbarungen zu vereinbaren um eine Insolvenz der betreffenden GmbH abzuwenden. Schließlich stand die Gefahr der Insolvenzverschleppung im Raum, aufgrund von Zahlungsunfähigkeit. Um nicht mit den Ordnern das Unternehmen zu verlassen, belegte ich für einige Tage einen Schreibtisch im betreffenden Unternehmen.

Schon am ersten Tag fiel mir etwas auf, Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (18 votes cast)