10 wichtige Aktienregeln für Ihre Kapitalanlage

Nachstehend eine kleine Auswahl von Weisheiten beim Handel und der Zusammensetzung eines Aktienportefeuille

1.) Handeln Sie nach einer eigenen Strategie

Eine eigene Strategie ist wie ein Kompass, der die Richtung eigener Entscheidungen weist um gegen die Unwägbarkeiten des Marktes die Orientierung nicht zu verlieren. Wenn Sie an den anhaltenden Boom der Schwellenländer glauben oder weiterhin an das Wachstum in Deutschland bei anhaltendem privaten Konsum, dann investieren Sie weiterhin in diesen Markt. Haben Sie Zweifel, dann sollten Sie sich anderen Bereichen zuwenden und Ihre Bestände anderweitig aufstocken. Stehen Sie hinter dem, was Sie machen.

2.) Bleiben Sie Ihrer Strategie treu und zeigen Sie Widerstandskraft

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Dinge anders entwickeln als man erwartet hat. Es ist daher wichtig, sich selbst immer wieder zu hinterfragen und seine Strategie zu überprüfen. Gefährlich allerdings ist es jeder neuen Entwicklung hinterherzulaufen. Eine solche Reaktion zeugt eher von einem geringen Vertrauen in die eigene Strategie, wie ich sie im Punkt zuvor empfohlen habe. Eine spontane Neuausrichtung kostet zudem meist viel Geld und Energie, weil die Masse der Anleger schon vorher diese Richtung eingeschlagen hat und das Gros der Rendite bereits eingefahren wurde.

3.) Mischen Sie richtig

Der Protagonist und Aktienguru, André Kostolany, prägte einmal den Satz: „Geld ist wie Mist – du musst es streuen!“ Groß oder klein, spekulativ oder konservativ, liquide oder illiquide, dividendenstark oder dividendenschwach, Substanz oder Wachstum, Länder oder Branchen: Bei Aktien haben Sie eine riesige Auswahl. Mit dem richtigen Mix aus spekulativen und konservativen Titeln erreichen Sie, Schwankungen zwischen guten und schlechten Zeiten auszugleichen. Beachten Sie auch, dass starke Dividendenzahler Ihnen den Grundstock für eine solide Rendite legen und zwar Jahr für Jahr. 

4.) Bauen Sie Barrieren ein

Zugegeben, die Börsen unterlagen in den letzten 10 Jahren weltweit stärkeren Schwankungen als in den Jahren zuvor. Jedoch befürchte ich, dass dies mit dem immer stärker werdenden Computerhandel noch zunehmen wird. Mit sogenannten Stopps bauen Sie sich Barrieren ein und minimieren Ihr Risiko. Weit verbreitet ist, sich Stopps zu setzen bei 20% über und 20% unterhalb des derzeitigen Kurses (andere Vomhundertsätze sind natürlich denkbar). Folgt einem überraschenden bullischen Trend ein weiterer (wenn auch langsamerer) Aufwärtstrend, lässt sich die Stoppmarke leicht und problemlos nach oben korrigieren. Eine Korrektur nach unten ist dann natürlich auch vorzunehmen (Gewinne mitnehmen – Verluste begrenzen).

5.) Beobachten Sie den „Herdentrieb“ des Marktes

Beobachten Sie in Phasen überraschender Kurssteigerungen oder -stürze das Verhalten der Masse und der Presse (letzteres läuft der tatsächlichen Entwicklung häufig hinterher). Fragen Sie sich, ist es eine erneute Blase und völlig irrational oder nachvollziehbar? Oftmals ist es irrational. Dann hilft Ihnen meist die zweite Regel: Widerstandskraft zeigen. Erfahrungsgemäß kehrt nach einigen Monaten die Rationalität von ganz alleine zurück. Der Kurssturz an den internationalen Börsen aus dem vergangenen Jahr und die jüngste Entwicklung beweisen das gerade wieder.

6.) Nehmen Sie das Risiko aus Ihrem Portfolio

Seit Jahresbeginn sind die Aktien schon um 30, 40 oder gar 50 % gestiegen. Anschlussgewinne sind nach einer solchen Kurssteigerung in der Regel nur noch schwer zu erzielen. Seien Sie auch mal zufrieden mit erreichten Gewinnen. Gier ist der mächtigste Feind. Daher gilt in der Anlageszene auch die alte Weisheit: „An Gewinnmitnahmen ist noch niemand zugrunde gegangen.“

7.) Insidern folgen ist eher ein Thema der Filmindustrie

Sie haben gegenüber normalen Aktionären und Analysten einen erheblichen Vorteil, die Firmenchefs. Sie wissen wie es in ihrem Unternehmen wirklich aussieht und daher nennt man sie auch Insider. Geben Insider eigene Order auf so müssen sie diese innerhalb von 5 Tagen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) melden. Das Handelsblatt veröffentlicht aufgrund dieser Meldungen alle zwei Wochen das sogenannte Insider-Barometer. Derzeitige Tendenz: Vorstände und Aufsichtsräte verkaufen mehr als sie kaufen. Vorsicht ist also geboten!

 8.) Beobachten Sie politische und geografische Ereignisse

Terroranschläge und Naturkatastrophen kündigen sich nicht an. Allerdings schwelen politische Konflikte, wie aktuell zwischen Israel und dem Iran, meist länger. Für den Anleger jedoch unvoraussehbar sind Ergebnisse entscheidender Wahlen wie jüngst in Russland, Frankreich und in diesem Jahr noch in den USA und haben immer Einfluss auf die Kurse von Börsen. Aber generell galt bisher: Wahljahre waren immer gute Börsenjahre.

 9.) Setzen Sie auf greifbare Werte

Mit Optionsscheinen oder Bonus-Zertifikaten und Derivaten lässt sich zwar aus einem Aufwärtstrend ein noch größerer Profit schlagen. Interessanterweise kann man hier auch auf sinkende Kurse setzen und dabei ein Aktienpaket absichern (hetgen). Dies sind aber häufig Wetten mit sehr hohem Risiko und nur dem Fachmann zu empfehlen. Aktien sind reale, greifbare Werte.

10.) Misstrauen Sie Modeerscheinungen am Aktienmarkt

Einzelne Branchen unterliegen immer wieder gewissen Modeerscheinungen. Das hat auch Auswirkungen auf die Aktien dieser Branchen. Wie im realen Leben wechseln diese Moden aber häufig schneller, als man denkt und damit auch der Aktienkurs. Das bekommt gerade die einst so angesehene Solarenergie-Branche bitter zu spüren. Also Achtung, bei Modeerscheinungen am Aktienmarkt.

Ihr
Heinrich Schreiber

______________________________

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn Sie jetzt eine ★★★★★ Bewertung abgeben und ihn über die Schaltflächen hier unten in Ihren sozialen Netzwerken teilen . Vielen DANK!

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 4.9/5 (19 votes cast)
10 wichtige Aktienregeln für Ihre Kapitalanlage, 4.9 out of 5 based on 19 ratings

5 Gedanken zu “10 wichtige Aktienregeln für Ihre Kapitalanlage

  1. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

    Ich habe diesen Artikel gelesen und finde das ist Stoff den die Welt braucht, wenn Du mal in Berlin bist fordere ich Dich zum Interview. Vielen Dank Heinrich!

    • VN:F [1.9.22_1171]
      Kommentarbewertung
      Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

      Herausforderung angenommen Frank.
      Ich melde mich, wenn ich mal in Berlin bin (irgendwo
      sollte dort ja noch mein Koffer stehen )

      Heinrich

  2. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Sehr informativer Artikel!
    Mich würde interessieren inwiefern diese Weisheiten auch auf binäre Optionen zutreffen?
    Was ist generell deine Meinung zu dieser Art von Handel?

    LG
    Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.