FOREX – Trading: Wie Sie erfolgreich online Geld verdienen

Der Traum online Geld zu verdienen und dabei auch noch mit FOREX – Trading den Finger am Puls der Devisenmärkte zu haben, ist derzeit an Attraktivität kaum zu toppen. 

 

Was ist Forex?
Forex, häufig auch nur FX genannt, ist die Abkürzung aus Foreign Exchange, übersetzt Fremd (währungs) Börse und zwar für Devisen bzw. Währungen. FOREX – Trading bezeichnet demnach den Handel an den internationalen Devisenmärkten, wobei immer zwei verschiedene Währungen gegeneinander gehandelt werden. 

Zinsen, Inflation und auch die politische Stabilität des Währungslandes sind Faktoren, die den Kurs einer Währung bestimmen. Ganz besonderen Einfluss haben Regierungen und deren Zentralbanken, wenn sie selber am Markt intervenieren und als Käufer bzw. Verkäufer von Devisen auftreten.  Dies insgesamt führt zu einer hohen Volatilität am Markt. Volativität bedeutet nichts anderes, als ein stetes „Auf und Ab“ des Devisenkurses. Mit diesen Schwankungen lässt sich online Geld verdienen. Manchmal sogar im Minuten- und Sekundentakt. Gegenwärtig ist dieses „Auf und Ab“ für jeden deutlich erkennbar in der politischen Auseinandersetzung innerhalb der Eurozone. 

Warum lässt sich mit FOREX–Trading so besonders gut online Geld verdienen?

In den letzten Monaten gab es von politischer Seite sehr unterschiedliche Ansichten zu Leerverkäufen, Hebelwirkungen und einigen derivativen Investments. FOREX nutzt jedoch in ganz besondere Weise die Hebelwirkung beim Traden aus. Natürlich wird die Ware Geld nicht physikalisch gehandelt. FOREX-Trading ist eine elektronische Handelsplattform. Stand früher dieser Markt ausschließlich nur institutionellen Händlern zur Verfügung, so haben dank des Internet, seit einiger Zeit auch Privatanleger die Möglichkeit 24 Stunden am Tag zu traden. FOREX ist inzwischen mit täglich ca. 4 Billionen US-Dollar der weltweit größte Finanzmarkt. Dabei ist es dank der Hebelwirkung gar nicht nötig das zu handelnde Volumen kompl. zu unterlegen. Beispielsweise wird für ein Handelsvolumen von 100.000 US-Dollar lediglich ein Einsatz von 1.000 US-Dollar nötig. Dies nennt man Leverage-Effekt. Dieser Effekt ermöglicht überdurchschnittliche Gewinne, aber genauso auch vernichtende Verluste. Wer also nicht über die notwenige Praxis verfügt ist gut beraten, wenn diese Hebelwirkung nicht übertrieben wird. Gier frisst Hirn, trifft auch hier zu. Erfolgreich online Geld verdienen kommt mit der notwendigen Praxis von ganz alleine.

Wer sich mit FOREX-Trading beschäftigen möchte hat die Möglichkeit, sich erst einmal mit einem kostenlosen Demokonto an die Materie heranzutasten. Hierzu habe ich einen der größten und renommiertesten Anbieter hinterlegt. Bitte klicken Sie den Banner hier rechts an. Nach einiger Zeit können Sie mit einem Echtzeitkonto bereits mit 100 Euro real traden.

Ihr
Heinrich Schreiber

______________________________

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn Sie jetzt eine ★★★★★ Bewertung abgeben und ihn über die Schaltflächen hier unten in Ihren sozialen Netzwerke teilen . Vielen DANK!

VN:F [1.9.22_1171]
War der obige Artikel hilfreich ?
Rating: 5.0/5 (22 votes cast)
FOREX - Trading: Wie Sie erfolgreich online Geld verdienen, 5.0 out of 5 based on 22 ratings

14 Gedanken zu “FOREX – Trading: Wie Sie erfolgreich online Geld verdienen

  1. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

    Hallo Heinrich,

    interessant!!!
    Bin schon länger immer mal wieder und auch nur „Zaungast“ in dem Forex Business. Hatte selbst mal ein Demo und RealMoney-Konto um das zu testen. Allerdings war es, zumindest bei mir so, dass zwischen Demo-Account und RealMoney Account gravierende Unterschiede lagen (in Bezug auf Gewinn). Zudem les ich eigentlich mehr negatives darüber, auch bzgl. der ganzen „Forex-Roboter/Tools“ die einem das blaue vom Himmel versprechen, letztendlich aber nur „heiße Luft“ sind.

    Konntest du mit avafx.com schon gute Erfahrungen machen?

    Viele Grüße
    Niels

  2. VN:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)

    Hallo Niels,

    in der Vergangenheit habe ich mit Anbietern aus Übersee gearbeitet, was erst einmal nicht unbedingt negativ ist. Allerdings bin ich da in Sachen FOREX doch etwas vorsichtiger geworden, weil eben FOREX kein geregelter Markt ist. Da sollte man auf Experimente verzichten.

    Ich habe AVA ausgesucht, weil er einer der ganz großen Anbieter ist und durchweg über eine gute Presse, d.h. positive Kommentare verfügt. Zudem werden eingezahlte Gelder von der Commerzbank verwaltet und die irische Aufsichtsbehörde für Wertpapierhandel nimmt hier die Kontrollfunktion war. Mein eigener Account dort ist noch „zu frisch“, um signifikant über meine eigenen Erfahrungen zu berichten. Ich warne auch davor, eigene Erfahrungen immer als Maßstab zu nutzen.
    [Beispiel: ich habe Ende der 70er Jahre sehr lange (ausschließlich) vom Roulettespiel gelebt. Ich hatte ein recht gutes und ertragreiches System. Aber dies als Maßstab für andere zu nehmen ist gefährlich. Da gehört dann schon mehr dazu.]

    Wie bekannt ist, komme ich ja aus dem Bereich der derivativen Investments (Aktienoptionen, CFD, managed Futures usw.). Dies halte ich nur für den Anleger ohne tiefgreifende Erfahrung für zu risikoreich. Bei FOREX allerdings kann man sich mit „relativ kleinen Beträgen“ an’s eigene Handeln heranarbeiten und in seiner Aufgabe wachsen. Allerdings sagt mir meine Lebenserfahrung, dass es keinen Bereich gibt, bei dem man kein Lehrgeld zahlen muss. Thats life

    Heinrich Schreiber

    PS.: ich werde in den nächsten Tagen etwas mehr über AVA Fx schreiben

  3. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

    Wow der Artikel ist wirklich richtig gut geschrieben, sehr guter Schreibstil. Perfekt.

    Forex interessiert mich auch schon eine ganze Weile, aber bis dato starte ich meine Versuche noch in einem Demokonto bei QTrade (http://www.qtrade.de) da fühl ich mich ganz gut aufgehoben, mal sehen, ob ich mich in nächster Zeit auch für ein Livekonto anmelde, aber ich wollte erst ein wenig Sicherheit und Erfahrung sammeln.

    Ich werd immer mal wieder bei dir lesen, mich reizen Blogs die sich durch Fachwissen und guten Schreibstil von anderen Abheben.

    • VN:F [1.9.22_1171]
      Kommentarbewertung
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

      Hallo Heidi,

      sofern sich mein Blog durch Fachwissen und Schreibstil von
      anderen abhebt (positiv) freut mich das natürlich.
      Danke für dein Lob.

      Viel Erfolg weiterhin beim Traden

      Heinrich

  4. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

    Hallo Heinrich,

    ja Erfolg tut mitunter not beim Traden 😉 Danke für deine Antwort.

  5. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

    Hallo,

    ein sehr Interessanter Artikel den Sie dort verfasst haben Forex handel war mir vorher noch nicht wirklich bekannt nur mal beiläufig was gehört. Würde mich sehr über weitere Artikel von Ihnen freuen und möchte mich hiermit herzlich für die spannenden Informationen bedanken werde sie versuchen in meine Website mit einzubauen.Machen Sie weiter so! 🙂

    mit freundlichen Grüßen
    Stephan

  6. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

    Sehr informativer Beitrag. So kann man doch einiges zu diesem Thema erfahren. Vielen ist dieser Begriff zwar bekannt, aber eine genaue Erklärung haben sie dafür nicht. Bin immer wieder dankbar, wenn man durch solche Beiträge eine gewisse Aufklärung durchführt.

    • VN:F [1.9.22_1171]
      Kommentarbewertung
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

      Na ja, ich zahle gerne den dreifachen Preis wenn ich weiß,
      alles läuft so, wie ich es aufgegeben habe. Genau da liegt
      häufig das Problem.

      Rendite erfordern gute Strategien und nicht die Auswahl
      nach Kosten.

      Sorry, das ist meine Meinung

      Heinrich Schreiber

  7. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

    Hallo,

    sehr gut beschrieben.
    Meine Erfahrung: Um richtig erfolgreich zu traden braucht man Disziplin und den Willen sein Geld unbedingt mit Traden zu verdienen. Sonst funktioniert es nicht.

  8. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Hi, ich trade seit ca 2 Jahren im Demokonto. Mal mehr mal weniger erfolgreich.
    Es ist richtig, dass man Durchhaltevermögen hat und nicht gleich aufgibt, wenn mal etwas nicht so gut läuft. Auch der unbedingte Wille dazu zu lernen zahlt sich irgendwann aus. Aber da habe ich noch eine Frage an Herrn Schreiber:
    Sie schreiben im letzten Post: „Rendite erfordern gute Strategien und nicht die Auswahl nach Kosten.“

    Was genau meinen Sie damit. Und welche Strategien wendet man an?
    Wäre super, wenn ich mal eine Antwort bekäme. Vielen Dank.
    Moni

    • VN:F [1.9.22_1171]
      Kommentarbewertung
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

      Liebe Moni,
      welche Strategie „man anwendet“ kann ich dir auch nicht sagen. Schließlich gibt es viele Strategien. Ich will mich aber dennoch nicht um eine Antwort drücken, auch wenn dies eigentlich schon ein neuer Artikel wäre.

      Aber, kennst du denn deine eigene Erfolgsstatistik? Ich meine nicht, ob du insgesamt im Plus oder Minus mit deinen Trades liegst sondern, die Reihenfolge deiner positiven und negativen Order. Schreibe einmal auf einem Blatt Papier hintereinander für jeden erfolgreichen Trade ein Plus und für jeden Verlust ein Minus. Du wirst sehen dass sich deine Erfolgsstatistik häufig wellenförmig bewegt. Hieraus ist der Grundsatz entstanden der da lautet: „Gewinne mitnehmen – Verluste begrenzen!“ Wenn du nämlich erkennst, dass du dich mit deinen Ergebnissen in einem wellenförmigen Aufwärtstrend befindest, kannst du durchaus mit höheren Summen traden. Befindest du dich im Abwärtstrend, ordert man mit kleineren Beträgen. Diese „persönliche Permanenz“ muss man aber kennen für seine Entscheidungen. Wer seine Ergebnisse analysiert wird auch feststellen, dass sich häufig Muster zeigen. Die könnte z.B. auch eine Intermittenz sein (+-+-+-+-+-). Auch hieraus lässt sich etwas ableiten, genauso wie auch aus nachstehendem Muster ++–++–++–++.

      Ich weiß, diese Strategie streift schon etwas das Thema der Quantenphysik. Aber häufig wird mir von Anwendern berichtet, dass sie sich in einer Phase von mehreren Gewinnen befanden und danach haben die nächsten Trades das Erwirtschaftete wieder zurückgeholt. Das ist eben die persönliche Permanenz, die letztlich auch dafür sorgt, das alles auf Ausgleich hinausläuft. „Gewinne mitnehmen“ heißt eben auch „Gewinne sichern!“

      Noch etwas, wer die Abwärtsphasen dann mit nur theoretischen Trades vervollständigen möchte dem muss ich allerdings sagen, dass die gesamte pers. Permanenz der eigenen Trades nur durchweg mit echtem Geld funktioniert.

      Heinrich

  9. VA:F [1.9.22_1171]
    Kommentarbewertung
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Danke für den interessanten Artikel. Über den Forexghandel wird ja zurzeit sehr viel geschrieben und sehr oft setzen die Schreiber schon eine gute Kenntnis des Marktes voraus. so tut es richtig gut, einen Artikel zu lesen, der kurz und bündig das wichtigste erklärt. Vor allen dingen ist auch der Hinweis auf ein Demokonto wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.